GTK Krefeld
Sie sind hier: Startseite » Ärzteteam » Dr. med. Ulrich Füll.. » 

Lebenslauf

Für Ulrich Füllers ist das Besondere an der Gynäkologischen Tagesklinik, in der er seit 2007 Partner ist, das ungestörte Arbeiten ohne die in einem Krankenhaus übliche Hektik. Die konzentrierte Ruhe und die angenehme Umgebung haben für ihn maßgebliche Auswirkungen auf die Qualität und den Erfolg einer Behandlung. Sein Beruf erfüllt ihn, weil kein Tag dem anderen gleicht und die eigenen Fähigkeiten direkte und positive Auswirkungen auf das Wohlbefinden der Patientinnen haben. Erholung und Entspannung findet er beim Radfahren und innerhalb der Familie.


Dr. med. Ulrich Füllers

info@gtk-krefeld.de

geb. 1969

1991-1997: Studium der Humanmedizin (Johannes-Gutenberg Universität Mainz; Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)

1998   Promotion

1997 - 1999: St.-Josef Hospital Troisdorf: Arzt im Praktikum; Assistenzarzt

1999 – 2002: Bethesda Krankenhaus Wuppertal: Assistenzarzt
Facharztausbildung für Gynäkologie und Geburtshilfe

2002 - 2005: Bethesda Krankenhaus Wuppertal: Oberarzt

2005 - 2007: Bethesda Krankenhaus Wuppertal: Leitender Oberarzt

2007: Eintritt als Partner in die GTK Krefeld

seit 2014: Stellvertreter des Chefarztes der Klinik für minimal-invasive Gynäkologie am Malteser Krankenhaus St. Josefshospital Krefeld-Uerdingen (im Rahmen der Kooperation)

Zusatzbezeichnungen:

  • Fakultative Weiterbildung „Spezielle operative Gynäkologie“
  • Fachkunde „Sonographie der weiblichen Brüstdrüse“
  • Schwerpunktsbezeichnung „Gynäkologische Onkologie“

  • MIC III der AG Gynäkologische Endoskopie
  • Beratungsarzt der AG Urogynäkologie und plastische Beckenbodenrekonstruktion (Stufe II)
  • Leiter des Ausbildungszentrums der AGE (in Kooperation mit dem St. Vinzenz-Hospital in Dinslaken)

 

Zulassung der KV:

  • ­Ultraschall in Frauenheilunde und Geburtshilfe
  • Mammasonographie

 

Medizinischer und wissenschaftlicher Schwerpunkt:

  • gynäkologische Endoskopie
  • endoskopische Onkochirurgie
  • angeborene uterogenitale Fehlbildungen
  • Endometriosetherapie
  • Urogynäkologie
  • Brustchirurgie
  • Medizingeräteentwicklung

 

Preise:

  • Joachim-Lindemann-Preis für die beste hysteroskopische Arbeit (AGE Jahrestagung 2004):
    "Hysteroshaver – eine neue hysteroskopische Technik zur Myom- und Polyptherapie"

 

Mitgliedschaften:

  • ESGE (European Society of Gynaecological Endoscopy); Gründungsmitglied der Junior Plattform
  • AGE (AG Gynäkologische Endoskopie); Mitglied des wissenschaftlichen Beirates
  • DEGUM (Dt. Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin)
  • AGUB (AG Urogynäkologie und plastische Beckenbodenchirurgie)

  • Deutsche Kontinenz Gesellschaft
  • BVF (Berufsverband der Frauenärzte)
  • N²Gyn (NiederrheinNetz Gynäkologie)

  • GNESOG (German Nepal Society of Obstetrics & Gynecology)

 

Varia:

  • Gastoperateur (nationale/inernationale Endoskopietagungen)
  • Mitglied der Leitlinienkommision "Diagnostik und Therapie weiblicher Fehlbildungen)
  • Veröffentlichungen (siehe Literaturverzeichnis)
  • Vorträge (siehe Vortragsverzeichnis)
  • Kongreßsekretär: Jahrestagung AGE (2004; Wuppertal);  206. Jahrestagung NWGGG (2007; Wuppertal)